Kategorien &
Plattformen

Heilungsgeschichten in der Bibel inklusiv lesen

Heilungsgeschichten in der Bibel inklusiv lesen
Heilungsgeschichten in der Bibel inklusiv lesen
© Benjavisa - istockphoto.com

„Taube können hören, Lahme können gehen…“  - transportieren diese biblischen Hoffnungsbilder nicht unausgesprochen Vorstellungen davon, was als normal und wünschenswert angesehen wird? Und stehen Menschen mit Behinderung damit nicht für einen Zustand des Lebens, den es zu überwinden gilt? Mit diesen spannenden Fragen, einem „Perspektivwechsel Inklusion“ und den entsprechenden religionspädagogischen Konsequenzen beschäftigt sich am Mittwoch, 13. November, ein Studientag im Exerzitienhaus in Hofheim. „Biblische Heilungsgeschichten inklusiv gelesen“ lautet um 10 Uhr das Thema des Vortrags von Professor Markus Schiefer Ferrari vom Institut für katholische Theologie der Universität Koblenz-Landau.

Nachmittags können sich die Teilnehmer – Lehrkräfte aller Schulformen ebenso wie Interessierte – in verschiedenen Workshops mit der Thematik auseinandersetzen. Dabei geht es unter anderem um Methoden für den inklusiven Religionsunterricht an Grund- und Förderschulen. Zoé Rothmann vom Kinderbüro Frankfurt stellt ein Medienpaket für Kinder und Jugendliche in belastenden Lebenssituationen vor und es werden Kurzfilme zum Thema „Inklusion“ und „Wunder“ gezeigt. Ob und wie „Inklusion und biblische Heilungsgeschichten zusammenpassen“, darüber gibt in einem weiteren Workshop auf persönliche Weise Christof Müller Auskunft. Er unterrichtet als Studienrat an der Main-Taunus-Schule in Hofheim Religion und Geschichte und ist selbst blind. An ausgewählten Beispielen wird er als selbst Betroffener über Schwierigkeiten und Zugänge zu den oft sperrigen Texten sprechen.

Zeit, Ort, Infos

Termin:            13. November 2019, 9 - 16 Uhr

Referent:         Prof. Schiefer Ferrari

Leitung:           Susanne Beul-Ring, Anita Novotny, Regina Weleda

Ort:                  Exerzitienhaus, Kreuzweg 23, 65719 Hofheim am Taunus

Anmeldung:    relpaed-wiesbaden@bistumbistumlimburglimburg.de

Kosten:            15 Euro inkl. Mittagessen

 

Adressaten:     Religionslehrer*innen aller Schulformen, alle Interessierten

 

Eine Kooperation zwischen RPA Frankfurt, RPA Oberursel und RPA Wiesbaden

 

Hier können Sie sich den Flyer mit weiteren Infos herunterladen.